Meso-Bedarfsplanung Lagerproduktion - Nie wieder eine verfälschte Verfügbarkeitsprüfung

Produktbeschreibung

Über die WinLine Standardfunktion „Einkauf > Bestellvorschlag erstellen“ können für Produktionsartikel Dispozeilen vom Typ „Produktion“ erzeugt werden. Die erzeugten Dispositionszeilen können dann in Folge durch Bearbeitung des Batches editiert und auf die Vorgaben des Kunden hinsichtlich Produktionsdatum und -menge angepasst werden.

Bis dahin stehen die vom Bestellvorschlag erzeugten Zeilen als „verfügbarer Bestand“ in der Bedarfsprüfung und können durch noch nicht validierte Werte in einem Kundenauftrag zu einer verfälschten Verfügbarkeitsprüfung führen.

Die vorliegende MDP-Entwicklung schließt diese Lücke, indem als Vorstufe zur Produktionsdispositionszeile eine neue Zeile vom Typ „Produktion Planzeile“ verwendet wird, welche noch nicht in der Verfügbarkeitsberechnung für den Vertrieb einfließt.

Das neue Fenster „Bedarfsplanung Produktion“ bietet die Möglichkeit auf Basis der Artikelbedarfszeilen und diverser Einstellungen einen Produktionsvorschlag zu berechnen, welcher dann als Dispo-Typ „Plan-Disposition“ (Kennzeichen „P“) gespeichert wird. Dieser wird – da das Kennzeichen der WinLine unbekannt ist – in den Verfügbarkeitsberechnungen ignoriert.

Der Anwender hat nach Bearbeitung der Planzeilen die Möglichkeit, die Planzeilen in reguläre Produktionsdispositionszeilen umzuwandeln und einem neuen oder vorhandenen Batch zuzuweisen.

 

Funktionsübersicht

  • Anzeige der Produktionsartikel im Bedarf
  • Berechnung oder manuelle Eingabe der zu produzierenden Menge
  • Speichern der zu produzierenden Menge als "Planzeile"
  • Umwandeln der Planzeilen in Dispozeilen