Änderungen in der Version 10.5 Build 10005.7

WinLine
E-Mailversand - Outlookfehler bei Mailversand eines Beleges
Wurden im AUX Mail mit Anlagen gearbeitet, die beim Versand nicht zur Verfügung standen, so wurde Outlook nicht geöffnet, trotz der Option (mesonic.ini) MapiDialog=1.

WinLine ACTION SERVER
Action Server Datumswert - Action Server führt alle Aufträge außerplanmäßig mit falschem Datum aus
Es konnte unter Umständen vorkommen, dass der Datumwert (z.B. Jahr 2021) falsch berechnet wurde.

WinLine CRM
Postausgangsbuch-Vorlagen - Seriendruckfelder per WinLine LIST-Liste
Die Erstellung von Seriendruckfeldern per WinLine LIST-Liste steht wieder zur Verfügung.

WinLine FAKT
Projekterfassung - Projekterfassung Preisfindung
Bei der Projekterfassung konnte es vorkommen, dass die Preisfindung für einen anderen Artikel herangezogen wurde. Dies konnte passieren, wenn in der Erfassung in der ersten Zeile ein Artikel stand, darunter eine Ressource. Beim nächsten Aufruf des Projekts und Editieren der Menge konnte dies Szenario mit der Preisfindung passieren.

Kalkulation - CalcSheet Belegkalkulation bei Alternativpositionen
Der Button für das CalcSheet stand in der Belegkalkulation zur Verfügung, sofern mit Alternativpositionen gearbeitet wurde.

Belege erfassen (Zahlungsfenster) - Zeilenrabatte mit Formel
Wenn beim Druck eines Lieferscheins mittels Belegformel ein Zeilenrabatt gesetzt und der Gesamtbetrag mittels Formel errechnet wurde, wurde der nicht verminderte Betrag in das Zahlungsfenster übergeben, wenn die Folgestufe Rechnung direkt im Anschluss gedruckt wurde. (z.B. Bei Belegen mit einer Barbelegart)

Findung Ersatzartikelnummer und -bezeichnung
In der Belegumstellung bzw. in den Belegvorlagen gibt es zusätzlich zur Preislisteneinstellung (Preisfindung) die neue Option "Ersatzartikelnummer/-bez. bei Preisfindung", mit der gesteuert werden kann, wie die Ersatzartikelnummer bzw. -bezeichnung behandelt werden soll:
nie übernehmen - die Ersatzartikelnummer bzw. -bezeichnung wird nicht verändert
immer übernehmen - die Ersatzartikelnummer bzw. -bezeichnung wird so behandelt, wie bei der Belegerfassung einer neuen Artikelzeile
nur übernehmen wenn nicht gefüllt - die Ersatzartikelnummer bzw. -bezeichnung wird nur dann übernommen, wenn das Feld leer ist und es dazu auch einen Preislisteneintrag gibt.

Verkaufsstatistik - Benutzerspezifischen Einstellungen
Die benutzerspezifischen Einstellungen des Register "Einstellungen" wurden unter Umständen nicht berücksichtigt.

Zahlungen erfassen - Zahlungszeilen
Es konnte vorkommen, dass der Fokus zwar in die erste Zahlungszeile gestellt war, jedoch keine Zahlungsart gewählt werden konnte.

Projekterfassung - Preisfindung in der Projekterfassung
Beim Editieren von bereits erfassten Artikelzeilen in der Projekterfassung wird eine Preisfindung vorgenommen. Über die neue Checkbox in der Projekterfassung kann die Preisfindung deaktiviert werden. Damit bleibt der bereits erfasst Preis erhalten.

Die Checkbox ist im Standard aktiviert und die Einstellung wird benutzerspezifisch gespeichert.

Belege erfassen - Produktionsartikel mit Fremdfertigungs-Arbeitsschritten
Beim Erfassen eines Produktionsartikels mit Fremdfertigungs-Arbeitsschritten erscheint nicht mehr die Fehlermeldung beim Öffnen des "Stückliste bearbeiten"-Fensters, dass ein Fremdfertigungsartikel noch nicht angeliefert wurde. Die Stückliste kann im "Stückliste bearbeiten" nun korrekt gespeichert werden und der Produktionsauftrag kann im WinLine PPS nachher weiterbearbeitet werden.

Kostenstellen / Belegart - Kostenstellenprüfung in der Belegerfassung
In der Belegart gibt es ein neues Register "Kostenstelle". Das Register steht zur Verfügung, wenn in den Parametern die Kore-Prüfung aktiviert ist. Über die Belegart kann in dem Register hinterlegt werden, welche Kostenstellen beim Verwenden der Belegart in der Belegerfassung verwendet werden dürfen. In dem Kostenstellenmatchcode werden nur die erlaubten Kostenstellen aufgelistet / angezeigt.

WinLine FIBU
Bankverbindung speichern
Die Standardbankverbindung wird nun aus jedem Menüpunkt ins Personenkontenstamm gespeichert.

Kontoblatt - Ausgabe Tabelle
Es konnte vorkommen, dass bei Ausgabe des Kontoblattes als Tabelle die Spalte 'Benutzer' leer war, wenn die Selektion geändert wurde.

WinLine INFO
Easy Olap - Prüfung der Mandantenberechtigung für die Anzeige von Datenquellen
Die Überprüfung der Mandantenberechtigungen des Benutzers, welche vor der Anzeige von Datenquellen stattfindet, wurde optimiert.

Info-Dashboard - Auswahl eines Objekts per Matchcode
Die Auswahl eines Objekt per dazugehörigen Matchcode wurde nicht korrekt unterstützt, d.h. es wurde kein entsprechendes Info-Dashboard gebildet.

WinLine KORE
Buttons - Buttons standen nur mit einer FIBU Lizenz zur Verfügung
Die Buttons "Umkehr" und "Alle" standen in dem Fenster Umlage nur zur Verfügung, wenn eine FIBU Lizenz vorhanden war. Dies betraf ebenfalls das Fenster "Berechnung" inkl. des Buttons "Löschen".

WinLine LIST
Ausgabe auf Tabelle
Wenn eine Debitorenliste mit Informationen aus dem Mandantenstamm erstellt wurde, dann konnte diese Liste nicht auf Tabelle ausgegeben werden.

Listausgabe XLSX - XLSX-Ausgabe: Inhalte von Notizfeldern werden mit Wert "0" übergeben
Bei der Ausgabe von Notizfeldern auf XLXS wurden die Werte mit 0 ausgegeben.

Tabellenausgabe - Anbu-Stamm Liste Tabellenausgabe
Die Tabellenausgabe einer Anbu-Liste mit Zusatzfeldern kann ausgegeben werden.

WinLine LOHN Österreich
Rollung - Urlaubsersatzleistung
Wurde ein AN mit Urlaubsersatzleistung gerollt, so konnte es vorkommen, dass die fiktive Abrechnung (Ersatzleistung) nicht gespeichert wurde.

Nettoliste - Ersatzleistung
Auf der Nettoliste werden bei der Zahlung von Ersatzleistung die Folgemonate nach dem Arbeitsrechtlichen Austritt (SV-Zahlungen) nicht mehr ausgewiesen, da die SV Beiträge bereits im arbeitsrechtlichen Austrittsmonat berücksichtigt wurden.

Austritt - Auflösungsabgabe im Vorhinein bekanntgeben
Wird ein Austrittsdatum in der Zukunft im AN-Stamm hinterlegt, so kann die Auflösungsabgabe nun auch schon vorab bekannt gegeben werden. In der Abrechnung selbst wird das Kennzeichen nur noch dann herangezogen, wenn das Austrittsdatum in der Abrechnungsperiode liegt.

Tarifgruppe B999 - VGL 3
Wird ein Arbeitnehmer mit Tarifgruppe B999 abgerechnet, so wird nun immer die Verrechnungsgrundlage 3 gemeldet.

Neue Auswertung - mBGM als Cube - mBGM - Auswertung
Es gibt nun einen neuen Menüpunkt über den bereits ausgegebene mBGM's als Cube ausgewertet werden können. Außerdem stehen noch die Ausgabemöglichkeiten als Power Report, Excel Pivot und Ausgabe XLSX zur Verfügung.

Austrittscheckliste
Auf der Austrittscheckliste werden nun die Meldungen anhand des Austrittsjahrs ermittelt, sodass das korrekte Ausgabedatum ermittelt und angedruckt werden kann.

Versichertenmeldungen - Mehrere Meldungen gleichzeitig
Es ist nun möglich sowohl die Anmeldung als auch die Adressmeldung zu einem AN hintereinander durchzuführen. Die Meldungen werden in der ELDA Datei automatisch getrennt.

Typ Arbeiter/Angestellte
Wurde ein Arbeitnehmer neu angelegt, so konnte es vorkommen, dass in der Abrechnung immer der Typ Arbeiter geladen wurde.

Jahreslohnkonto - Ausgabe nach Rollung der VGL
Wurde eine Rollung durchgeführt und der Typ der Verrechnungsgrundlage (VGL) bei dieser geändert, so konnte es bei der Ausgabe des JLK zu einem Absturz kommen.

Teilabrechnung - Auszahlungsbetrag bei Ersatzleistung und neuem DV
Wurde neben einem DV mit einer Ersatzleistung im selben Monat ein weiters DV beim selben Mitarbeiter abgerechnet, so konnte es vorkommen, dass am Abrechnungsbeleg-Ausdruck die AV-Reduzierung der Ersatzleistung pro Teilabrechnung berücksichtigt wurde. Die Abrechnung selbst erfolgte auch zuvor schon korrekt.

Report Assistent - Report-Assistent
Bei der Ausgabe einer Liste im Report Assistenten konnte es bei der Ausgabe nach XLSX zu einer Fehlermeldung (inkl. Eintrag im Audit) kommen.

WinLine OLAP
Cube Wizard - Platzhalter *Header* für DB Auswertungen
In das SQL-Statement einer DB Auswertung wird zwischen dem SEL ECT und den Spaltenangaben (zur Laufzeit) Angaben bezogen auf die aktuelle Datenquelle platziert (gilt nicht für Sub-Abfragen). Sollte innerhalb des Statements mit SEL ECT-Objekten wie "Top(10) Percent" gearbeitet werden, so muss über *Header" definiert werden, an welche Stelle diese Datenquellen-Angaben positioniert werden sollen (d.h. zwischen SEL ECT-Objekt und der ersten zu selektierenden Spalte).

Beispiel:
Es sollen nur die Top 10 Prozent aller CRM-Fälle dargestellt werden. Zur korrekten Positionierung der Datenquellen-Angabe wird hinter das "Percent" der Platzhalter *Header* gesetzt.

SEL ECT Top(10) Percent *Header* 1 AS Anzahl, T170.C009 AS Kunde, …

Cube Wizard - Hinweismeldung bei Auswahl der Measures
Wurde bei Erstellung eines Cube nur die Measure "Datensatzanzahl" gewählt, so erschien die entsprechende Hinweismeldung ggfs. zu oft.

WinLine PRODUKTION
Ressourcenmatch - Matchcode für die Ressourcen
Der Matchcode für die Ressourcen ist überarbeitet. Das Suchergebnis kann in der Baumstruktur oder in Tabellenansicht ausgegeben werden. Hinzu kommt, dass die Einstellungen, ob nach Ressourcengruppe, Mitarbeiter etc. gesucht werden soll oder von bis Ressourcennummer. Die vorgenommenen Einstellungen sind benutzerspez. gespeichert.

Schnellendmeldung - Schnellendmeldung mit leerer Tabelle
Beim Bestätigen der leeren Tabelle für die endzumeldenden PPS-Aufträge wurde die Applikation beendet.

Arbeitsschritt stornieren - KORE-Buchungen mit Arbeitsschritt stornieren
Die KORE-Stornobuchungen für den Arbeitsschritt werden nun korrekt geschrieben, wenn nur einzelne Arbeitsschritte storniert werden.

WinLine START
Eigenschaften - Stammdaten langsam nach Update auf 10.5
Es konnte beim Speichern von Stammdaten (Konten/Artikeln)zur Verzögerungen kommen, wenn Zusatzfelder/Eigenschaften editiert wurden.

WinLine mobile
Cockpit - Cockpitanzeige
Die Anzeige des Cockpits wurde optimiert.

MDP-Projekt
Artikelstamm MDP-Erweiterung der Preisgrid - Auditeinträge im Artikelstamm bei MDP-Projekten
Wurde die Preisgrid im Artikelstamm über eine MDP-Anpassung erweitert, konnte es unter Umständen zu Auditprotokoll-Einträgen führen, wenn zwischen den Registern hin und her gewechselt wurde.